Gute Gründe für den Erhalt des Flugplatzes

Mobilität in die Fläche Europas

Europaweit gibt es ca. 3.000 Verkehrslandeplätze, die mit einem Klein- oder Geschäftsflugzeug – je nach Entfernung- in ein bis drei Stunden zu erreichen sind. Hin- und Rückflug sind innerhalb eines Tages möglich, was mit Bahn/Auto z.T. nur in drei Tagen zu bewältigen ist. Für verkehrstechnisch abgelegene Regionen – wie es Konstanz leider darstellt – ist ein Verkehrslandeplatz ein wichtiger wirtschaftlicher Pluspunkt. Darauf zu verzichten wäre eine nicht mehr gut zu machende Fehlentscheidung.

Siehe auch Politische Statements zu Verkehrslandeplätzen

Naturschutz

Der Flugplatz Konstanz ist eine der größten Grünflächen in Konstanz. Er ist nicht vollständig bebaubar, nur ein kleiner Teil steht überhaupt aus Naturschutzgründen zur Bebauung zur Verfügung, opfern müsste man jedoch den kompletten derzeitigen Flugplatz.

Eine gewerbliche Überbauung des Flugplatzgeländes würde auch den Forderungen der Stadt Konstanz, wie sie noch 2013 formuliert wurden, widersprechen.

Nachhaltigkeit

Vom Flugplatz Konstanz hängt sowohl die Existenz von 4 Unternehmen ab, als auch die Arbeit vieler Menschen, die dahinter stehen. Es wäre das Gegenteil von Nachhaltigkeit und nicht im Sinne der Konstanzer-Wirtschaftsförderung im eigentlichen Sinn des Wortes, wenn mehrere alteingesessene Konstanzer Unternehmen in die Insolvenz und viele Arbeitnehmer in die Arbeitslosigkeit getrieben werden, nur um möglicherweise einige bisher nicht genannte Nicht-Konstanzer Unternehmen nach Konstanz zu locken.

Hochwassergebiet

Etwa 90% des gesamten Flugplatz-Areals ist entweder HQ 50, HQ 100 oder Überflutungsfläche. Seit 22.12.2013 sind nach dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG) in HQ 50 oder HQ100 Gebieten neue Baugebiete nicht mehr zulässig in Überflutungsflächen nicht sinnvoll und hochriskant auch für den Bodensee.

Siehe auch Hochwasser am Flugplatz Konstanz

Überflutungsflächen Flugplatz Konstanz

Jugend- und Vereinsförderung

Der Flugplatz Konstanz ist Voraussetzung für die Existenz mehrerer Vereine, wie der Segelfluggruppe Konstanz e.V., dem Club der Flieger e.V., dem Verein der Amateurfunker DARC OV Konstanz sowie dem Arbeitskreis Luftverkehr Konstanz e.V.

Durch diese Vereine werden u.a. auch Kinder und Jugendliche auf sehr positive Art mit Technik vertraut gemacht und viele davon erhalten eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, die ihnen Vorteile für die spätere Ausbildung und das Leben liefert.

Endgültigkeit

Sobald der Flugplatz geschlossen wäre, könnte diese Entscheidung nie wieder rückgängig gemacht werden, auch wenn sich diese Entscheidung als Fehlentscheidung herausstellen wird. Für den Flugplatz gibt es keinen alternativen Standort, für Unternehmensansiedlungen – so sie denn überhaupt nötig wären – durchaus.

Ausbildung

Jedes Jahr durchlaufen bis zu 25 Piloten eine Flugausbildung am Flugplatz Konstanz. Oft im Verein und ohne die Möglichkeit eine teure, alternative Ausbildung zu finanzieren. Aus Konstanzer Flugschulen sind über 30 Berufspiloten, davon min. 12 Flugkapitäne hervorgegangen.

Nicht ausgeschöpftes Potential

Die bisherige „Reserve“-Taktik, die keinerlei Investitionssicherheit gewährt, sondern das Damokles-Schwert einer anstehenden Insolvenz über den Flugplatz und den dort ansässigen Unternehmen hängen lässt, verhindert derzeit, dass sich diese Unternehmen weiter entwickeln können und in sinnvollem Rahmen am und in den Flugplatz investieren. Durch Schaffung einer verbesserten Infrastruktur (Flugplatzrestaurant, verbesserte ökologische Landebahnbefestigung, Wartungsbetriebe u.a.) würden automatisch die Besuchs- und Übernachtungszahlen steigen und einen höheren Beitrag für Konstanzer Unternehmen schaffen, auch für solche, die nicht direkt am Flugplatz angesiedelt sind.

Auch auf dem derzeitigen Flugplatz gäbe es – verträgliche – Möglichkeiten neue Unternehmen anzusiedeln, ohne gleich den gesamten Flugplatz zu schließen. Eine ökologisch verträgliche Randbebauung ist durchaus möglich und muss nur politisch unterstützt werden.

Sicherheit

Der Flugplatz wird sowohl von Polizei, Grenzschutz, Rettungsdiensten u.ä. regelmäßig für Standard- und Überwachungseinsätze als auch – noch wichtiger – für Notfallsituationen genutzt. Für – hoffentlich nie eintreffende – Katastrophen bietet der Flugplatz ebenfalls als Landeplatz und/oder Zeltlager Sicherheitsreserven.

Entwicklung von Verkehrslandeplätzen

Laut verbindlichem Landesentwicklungsplan Baden-Württemberg (Verordnung) sind Verkehrslandeplätze – wie der Verkehrslandeplatz Konstanz – weiterzuentwickeln, um eine Anbindung an das nationale und internationale Luftverkehrsnetz sicher zu stellen.

Siehe auch Politische Statements zu Verkehrslandeplätzen

Eventunterstützung

Der Flugplatz dient derzeit großen Veranstaltungen wie „Rock am See“ und „Seenachtfest“ als kontrollierter Zeltplatz. Für viele Besucher stellt das ein ganz besonderes „Highlight“ dar, das andere Städte nicht bieten können. Ein Übernachtungsverzicht würde aber eine Reihe an Sekundärproblemen, wie u.a. „Wild-Campen“ mit sich bringen.

Forschung und Technik

Der Flugplatz Konstanz hat in der Vergangenheit für viele technische Projekte der Universität Konstanz und der HTWG Konstanz (z.B. Platz für das HTWG Bodensee Racing Team, Unterstützung bei Flugsimulator-Projekten) einen sinnvollen Platz geboten. Wichtige Projekte des Max-Planck-Instituts für Ornithologie sind von einem Flugzeug am Flugplatz Konstanz abhängig und müssten – inkl. der Forschungsgelder – an einen anderen Ort mit Verkehrslandeplatz verlagert werden.

Weitere Informationen unter

Fliegen die Millionen der Region Konstanz davon?

Zusammenarbeit mit der HTWG Konstanz

Bodensee Racing Team / Formula Student der HTWG Konstanz

Tourismus

Viele auswärtige Privatpiloten nutzen den Flugplatz, um für einen oder mehrere Tage die Stadt Konstanz zu besuchen und bieten damit eine zusätzliche Einnahmequelle für Konstanzer Unternehmen.

Spaß und Freizeitwert

Der Flugplatz erfreut viele Konstanzer und Nicht-Konstanzer, nicht nur Piloten. Fliegen war schon immer ein Menschheitstraum und hat nicht nur viele technische Neuerungen hervorgebracht, sondern zahllose Menschen begeistert.

Bei einem Rundflug den Bodensee und die Konstanzer Umgebung aus einem anderen Blickwinkel sehen zu können, hat schon oft mehr als ein Lächeln auf die Gesichter zaubern können.

Wünschenswerte Ausstattung eines Oberzentrums

Verkehrslandeplätze werden als einer unter nur 7 Hauptpunkten als wünschenswert für ein Oberzentrum definiert.

Wussten Sie, dass…

der Verkehrslandeplatz während des Jahrhundertsommers 2003 knapp

Starts unfallfrei abwickelte? Die Flughafengesellschaft Konstanz GmbH trägt sich seit Jahren selbst und erwirtschaftet jedes Jahr einen Gewinn.

12 Kommentare

  1. Gratulation!
    Saubere Arbeit – schlüssige Argumentation – professionelle Umsetzung.

    Ich drücke euch beide Daumen.

    Manfred Hiller

    Antworten
  2. War letzte Woche auf eurem schönen Platz und hörte von dem Schließungsbegehren der Stadt Konstanz.

    Da fehlen einem echt die Worte!

    Hab' mich auch gleich in die Online-Petition (Link rechts oben) eingetragen.

    Übrigens selten eine so schöne WEBseite gesehen.

    Ästhetisch brilliant – schlüssige Argumentation …
    … werde die Seite immer wieder besuchen um auf dem Laufenden zu sein.

    Happy landings

    Clarissa

    Antworten
  3. Was der Flugplatz Konstanz soll geschlossen werden?

    Das gibt's doch nicht!

    War jedes Jahr unser Traumziel:
    Alt-Stadt – Insel Mainau – Insel Reichenau – Tierpark

    Sagt mal, was hab' ihr denn da für einen Oberbürgermeister?

    Tipp: Stellt diesen über 1oo-Jahre alten Platz unter Deckmalschutz – dann habt ihr Ruhe.

    Herrliche Bilder – eine wirklich schöne Internet-Präsentation.

    Kann ich irgendetwas für euch tun?

    Hungerstreik auf der Marktstätte? Ich rede mal mit meinem Mann, was der meint.

    Herzliche Grüße
    Monika Steiner

    Antworten
    • Hungerstreik – warum nicht?
      Aber nicht auf der Markstätte. Wenn schon, dann vor dem Denkmal von Graf Zeppelin im Hafen.
      Der wurde ja bekanntlich in Konstanz geboren.
      Dieses Bild ginge um die Welt!

      Antworten
  4. Wenn ich das richtig lese, bist du der Mann von Monika.

    Hast aber schon eine Weile gebraucht, um dich zu entscheiden;-)

    Aber dafür hast du einen ehrenwerteren Ort ausgewählt.

    Antworten
  5. Liebe Konstanzer,

    da hat Konstanz SO eine Technik-Tradition (und nicht umsonst eine technische Fachhochschule mitten in der Stadt), und andererseits SO eine Naturschutztradition am See …und dann wird beides auf dem Altar der Rendite geopfert. Als ob es nicht schon genug sinnlose Opfer "für das Wachstum" gegeben hätte: eine kleine Änderung im Markt, und schon stehen mit erheblichen Subventionen erschlossene Gewerbeflächen leer und verrotten. Wirtschaftlich hat in Konstanz eh kaum eine Zukunft, was über Straße und Schiene transportiert wird (da wurden Jahrzehnte verschlafen und Konsanz abgehängt), sondern nur, was über Leitungen vertrieben werden kann. Das Revierverhalten von Provinz-Bürgermeistern, die sich durch die Versiegelung von Flächen verewigen wollen, passt nun echt nicht mehr in die Zeit … und nicht zu einer Stadt in der Größe von KN.

    Antworten
  6. Euch ist sicherlich bewusst, dass dieser sogenannte Wirtschaftsförderer Schaal ganz dringend Erfolge braucht.

    Denn seine bisherige Bilanz ist erschreckend negativ.

    Viele Gemeinderäte haben das auch schon erkannt.

    Der wird versuchen das auf Teufel heraus durchzuboxen.

    Und bekanntlich ist der nicht zimperlich im Wahl seiner Mittel.

    Vielleicht kommt euch das BodenseeForum zuhilfe. Da ist er als Projektleiter aktiv.

    Bekanntlich wird das der nächste große Flop der Stadt Konstanz.

    Antworten
  7. Nach Ansicht "auf die Schnelle" eine SEHR GELUNGENE Präsentation.
    Da muss man sogar als "Nicht-Flieger" dafür sein!!!!

    Antworten
  8. Da habt ihr eine echt tolle Webseite entwickelt.

    Nur, ihr müsst der Stadtverwaltung mehr "Feuer unter dem Hintern" geben.

    Knüpft euch mal den Wirtschaftsförderer Schaal vor, der bisher absolut nichts zustande gebracht hat.
    Zumal er bei vielen Gemeinderäten schon als "angezählt" gilt.

    Antworten
  9. Ich glaube nicht, dass der Gemeinderat so bekloppt ist, einen über 100 Jahre alten Verkehrslandeplatz zu schließen, um ein paar Gewerbebetriebe dort anzusiedeln.

    Antworten
  10. Wir besuchen zusammen mit Freunden jedes Jahr mit unsere Club-Maschine diese schöne Bodensee-Region.
    Dass dieser auch historisch bedeutsamer Flugplatz geschlossen werden soll, können wir echt nicht verstehen.

    Konstanz – Geburtsstadt von Graf Zeppelin … und dann Flugplatz schließen … der Stadtverwaltung muss man jede historische Sensibilität absprechen.

    Antworten
  11. Wir kommen heute zu eurem "Tag der offenen Tür" um euch unsere Solidarität zu bekunden.

    Happy landings

    Stefan
    + Dorothea
    + Franziska
    + Hellmuth

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.